EB-5 und Wertpapiere - EB5Investors.com
EB-5-Grundlagen

EB-5 und Wertpapiere

EB-5 und Wertpapiere

Regionale Zentren und Projektinhaber müssen sich an die US-amerikanischen Wertpapiergesetze halten. Wertpapiere werden im weitesten Sinne durch den United States Securities Act von 1933 definiert und umfassen Investmentverträge, Schuldverschreibungen, Aktien, Anleihen und Investitionen in „Direktbeteiligungsprogramme“. Alle Wertpapiere müssen bei der United States Securities and Exchange Commission (SEC) registriert sein. Die von der SEC durchgesetzten Wertpapiergesetze sollen Anleger vor inkompetenten oder unehrlichen Wertpapierverkäufern schützen. Seit EB-5 schließen Bewerber Investitionsverträge mit ab EB-5-Projektekönnen ihre Anlagen als Wertpapiere bezeichnet werden.

EB-5 Wertpapierausnahmen

EB-5 Visa SEC-Bestimmungen

Alle Wertpapiere müssen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) registriert sein. Dieser Registrierungsprozess ist jedoch äußerst aufwändig und mühsam. Die Registrierung von Wertpapieren kostet Anleger Zeit und Geld und erfordert die Einreichung detaillierter Offenlegungen. Tatsächlich kann die Einhaltung einiger Wertpapiervorschriften der SEC so lange dauern, dass Anleger möglicherweise nicht alle Anforderungen erfüllen können EB-5-Anforderungen innerhalb der von der USCIS vorgeschriebenen Fristen. Die EB-5-Wertpapiere unterliegen möglicherweise auch staatlichen gesetzlichen Vorschriften, deren Einhaltung ebenfalls äußerst kostspielig sein kann.

Bestimmte EB-5-Investoren können sich jedoch für eine Ausnahmeregelung qualifizieren, die es ermöglichen würde, die Investition ohne SEC-Wertpapierregistrierung zu tätigen. Gemäß Regulation D können EB-5-Investitionen von den SEC-Registrierungsanforderungen ausgenommen werden. Anleger müssen mehrere Kriterien erfüllen, um sich für die Ausnahmeregelung der SEC Regulation D zu qualifizieren. EB-5-Antragsteller müssen akkreditierte Anleger sein, um sich für die SEC-Befreiung zu qualifizieren. Ein akkreditierter Investor kann eine Person mit einem neuen Wert von mehr als 1 Million US-Dollar sein. Ein akkreditierter Investor kann auch eine Einzelperson sein, deren Einkommen in jedem der letzten zwei Jahre 200,000 US-Dollar überstieg, wenn sie alleinstehend ist, oder deren Einkommen in jedem der letzten zwei Jahre 300,000 US-Dollar überstieg, wenn sie einen Ehepartner hat.

EB-5 Werbung und Wertpapiere

NB: EB-5-Investition Um gemäß Regulation D von der Steuer befreit zu sein, können die Wertpapiere nicht weiterverkauft werden. Um sich für die Ausnahmeregelung gemäß Verordnung D zu qualifizieren, dürfen EB-5-Regionalzentren oder Projektinhaber keine allgemeine Werbung oder Anwerbung für Wertpapiere betreiben. Die SEC möchte solche Vorschriften durchsetzen, um EB-5-Antragsteller vor betrügerischen oder irreführenden Informationen zu schützen. Das genaue Ausmaß, in dem EB-5-Werbung erfolgen kann, wurde von der SEC jedoch nicht ausdrücklich klargestellt. EB-5-Werbung kann erfolgen, wenn keine Hinweise auf konkrete Anlageinformationen gemacht werden. Eine gezieltere Anwerbung kann auch erfolgen, wenn im Vorfeld bekannt ist, dass es sich bei den potenziellen EB-5-Antragstellern tatsächlich um akkreditierte Investoren handelt.

EB-5 Broker-Dealer

Im Sinne des Securities and Exchange Act von 1934 sind Broker-Dealer Unternehmen, Einzelpersonen oder andere Organisationen, die Wertpapiere handeln. Broker-Dealer müssen bei der SEC und den staatlichen Wertpapieraufsichtsbehörden akkreditiert sein. Migrationsagenten, regionale Zentren, Werbetreibende und andere können von der SEC aufgrund ihrer Teilnahme am EB-5-Programm als Broker-Dealer benannt werden. Genauer gesagt kann eine Broker-Dealer-Beziehung eingegangen werden, wenn EB-5-Projekte Verhandlungen mit Investoren aufnehmen oder wenn Dritte EB-5-Projekte mit Investoren verbinden.

Für Personen, die ohne entsprechende Akkreditierung eine Makler-Händler-Beziehung eingehen, können verschärfte SEC-Vorschriften und sogar zivil- oder strafrechtliche Haftung durchgesetzt werden. Die SEC-Regulierung von Broker-Dealer-Beziehungen kann möglicherweise nicht durchgesetzt werden, wenn die Verhandlungen im Ausland außerhalb der US-amerikanischen Gerichtsbarkeit stattfinden. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass alle am EB-5-Prozess beteiligten Parteien alle relevanten SEC-Vorschriften genau kennen und sich an diese halten.